Ringerzentrum Dormagen

Seit Oktober 2011 findet das Training der Ringerinnen des AC Ückerath im Ringerzentrum in Dormagen statt. Die moderne Sporthalle ist speziell für den Ringersport ausgelegt und entspricht den internationalen Standards des Spitzensports.

Das Ringerzentrum verfügt über ausreichend Platz für zwei Ringermatten. Ein Fitness- und Kraftbereich, ein Raum für Physiotherapieanwendungen und Besprechungen sowie gepflegte Umkleide- und Sanitärbereiche runden das Angebot ab. Die Athleten können darüber hinaus jederzeit eine zugehörige eigene Sauna nutzen. In der Ringerhalle finden insbesondere das leistungssportliche Training des Vereins, die Talentsichtungs- und Trainingsgruppen sowie das Training und die Lehrgänge der Kaderathletinnen des Bundesstützpunktes statt.
Trainingszeiten

Klicken Sie auf die Bilder für eine vergrößerte Ansicht.

Das Ringerzentrum Dormagen präsentiert sich von außen als höhengestaffelter Massivbau mit leichtem Flachdach aus Trapezblech und einer Fassade aus Wärmedämmverbundsystem. Die Beheizung erfolgt über eine Wärmepumpe. Begonnen wurde mit dem Bau der Ringerhalle im Dezember 2010. Nach elfmonatiger Bauzeit konnte im Oktober 2011 Eröffnung gefeiert werden. Als Bauherr investierte der Rhein-Kreis Neuss gemeinsam mit dem Land NRW sowie unter angemessener Beteiligung des AC Ückerath insgesamt knapp eine Million Euro in das Gebäude. Der AC Ückerath hat mit dem Rhein-Kreis Neuss einen entsprechenden Nutzungsüberlassungsvertrag abgeschlossen.