Website » Ringen » Frauen » Abteilung Frauen » ACÜ-Nachwuchs trumpft in Ladenburg auf

ACÜ-Nachwuchs trumpft in Ladenburg auf

Der ACÜ-Nachwuchs (hier mit Trainer Heinz Schmitz) überzeugte in Ladenburg

Die Ausbeute für den AC Ückerath konnte sich nach anstrengenden und schweißtreibenden Kämpfen bei Temperaturen jenseits der 30 Grad sehen lassen. So holte sich Leni Seelig in der Gewichtsklasse bis 42 kg bei den Schülerinnen den Titel nach vier Schultersiegen. Tiara Majer kam in der gleichen Gewichtsklasse auf Platz 3, Samira Kruska belegte Platz 7. Finia Gerads (35 kg) landete bei den Schoolgirls auf Platz 3. Etwas Pech hatte hier Lisa-Marie Kamper (40 kg), die nach einem TÜ-Sieg gegen Sophia Roth nach der Goldmedaille griff. Im letzten Kampf konnte sie aber leider gegen Svea Reichmann ihre technischen Fähigkeiten nicht wie gewohnt abrufen und verlor durch eine Unachtsamkeit auf Schultern. Die Silbermedaille hat sich Lisa-Marie mehr als verdient. Nach zwei Siegen und einer Niederlage landete Amy Allgaier in der 50 kg-Klasse der Schoolgirls auf dem 3. Platz.

Lilli Titze (52 kg) sicherte sich nach zwei TÜ-Siegen und einer Niederlage den 3. Platz. Norah Röttgen erkämpfte sich nach einem Schultersieg den Titel in der 65 kg-Klasse. Lina Sue Odendahl (49 kg) setzte sich gegen Annabelle Marie Dorsner durch und holte den Titel bei der weiblichen Jugend. Leoni Matthies startete in der sehr stark besetzten 57 kg-Klasse der weiblichen Jugend. Nach zwei verlorenen Kämpfen schied sie vorzeitig aus dem Wettkampf aus und belegte damit Platz 7.

Die tolle sportliche Leistung der ACÜ-Ringerinnen wurde in der Gesamtwertung mit dem 3. Platz belohnt.