Website » Ringen » Frauen » Abteilung Frauen » DM: Gold für Nina, Silber für Laura

DM: Gold für Nina, Silber für Laura

Nina Hemmer wurde erneut Deutsche Meisterin

Laura Mertens verlor das Finale knapp und brachte Silber mit

Ringerin Nina Hemmer vom AC Ückerath ist wiederum Deutsche Meisterin: Die frisch gebackene Militär-Weltmeisterin setzte sich in allen vier Kämpfen bei den deutschen Titelkämpfen am Wochenende in der Frankenstolz Arena Aschaffenburg durch und verteidigte damit ihren im letzten Jahr in Bruchsal gewonnenen Meistertitel in der Gewichtsklasse bis 53 Kilogramm. Erneut Silber brachte Laura Mertens (57 kg) aus Bayern mit.

Ihre ersten drei Kämpfe gewann Nina Hemmer souverän: Die 25-Jährige besiegte Eva Sauer (VfK Schifferstadt), Desireé Schäfer (SV Luftfahrt Ringen) und Jenny Hast (RLZ Aschaffenburg) jeweils klar mit 10:0 und damit technischer Überlegenheit. Im spannenden Finale wehrte sich Annika Wendle vom ASV Altenheim gegen die drohende Niederlage, konnte sie aber auch nicht verhindern. Nina Hemmer jubelte nach dem 6:2-Erfolg und feierte die erneute Meisterschaft.

Auch Laura Mertens (25) überzeugte auf ihrem Weg ins Finale. Die Ückeratherin ließ Anne Nürnberger (KSC Motor Jena) beim 10:0 keine Chance, Serena Bölke vom RSV Frankfurt/Oder verhinderte beim 2:10 knapp die vorzeitige Niederlage und die jüngst international erfolgreiche Elena Brugger musste die Überlegenheit von Laura Mertens beim 0:10 anerkennen. Das Finale sah zwei Kämpferinnen auf Augenhöhe – letztlich holte Sandra Paruszewski (AV Germania Sulgen) die entscheidenden Punkte zum 4:2-Erfolg. Laura Mertens nahm wie im letzten Jahr die Silbermedaille mit nach Hause.